Skip to main content

Wärmemanagement

Korrosionsschutz gegen Säureangriffe im Hochtemperaturbereich und Taupunktunterschreitung

In diesem Bereich bietet die CeraNovis langzeitstabile Beschichtungssysteme an, die als temperaturresistente Korrosionsschutzschichten gegen Säureangriff eingesetzt werden. Die als ASiKorr bzw. ECO5 Base und Top bezeichneten raumtemperaturhärtenden und lösemittelbasierten Systeme werden durch Sprühen oder Tauchen appliziert und sind stabil gegen Angriff von heißer Schwefel- und Salpetersäure. Die Korrosionsschutzfunktion kann beim ECO5 System durch einen Antihaft-Decklack (ECO 5 TOP) ergänzt werden. Dieser verhindert das Ankleben von festen Kondensaten oder Anbackungen.

Das AlSiKorr System wird in der Serie von einem führenden Hersteller von Wärmemanagementsystemen im Haushaltsheizungsbereich eingesetzt und schützt Bauteile vor Korrosion, die durch Säurebildung bei Taupunktunterschreitung hervorgerufen wird. Dies passiert, wenn Rauchgas, stammend aus der Verbrennung von Erdgas oder Heizöl, so stark abgekühlt wird, dass die gasförmigen Komponenten NOx und SOx kondensieren und dabei entsprechende hochkonzentrierte und entsprechend aggressive Säuren bilden. Diese schädigen das darunter liegende metallische Bauteil.

Die Systeme der CeraNovis verhindern den Säureangriff, und zeichnen sich durch eine geringe Schichtdicke, hohe Temperaturwechselbeständigkeit, exzellente Haftung zum Untergrund und langfristigen Schutz vor Säureangriff aus.

Das ECO5 Base und ECO5 Top System ist für den industriellen Einsatz in Müllverbrennungsanlagen und in der Großfeuerung konzipiert. Es befindet sich momentan in der technischen Validierung und wird in verschiedenen Testfeldern auf seine Langzeitfunktionalität erprobt.


Für wen ist das Produkt geeignet:

Hersteller von Brennkammern, Wärmetauschern, Betreiber von Wärmeaustauschsystemen, Plattenwärmetauscher, Rohrbündelwärmetauscher etc., die Probleme mit Korrosion und/oder Anhaftungen, beides aus dem Rauchgas/Abluft stammend, haben.