Skip to main content

Referenzen

Keramische Beschichtungen auf Metall

Die Vorteile keramischer und metallischer Werkstoffe können durch Beschichtung metallischer Grundkörper mit Keramiken kombiniert werden. Die zur Verfestigung der Keramiken üblichen sehr hohen Brenntemperaturen (>1000°C) würden die metallischen Grundkörper zerstören. Durch den Einsatz nanoskaliger Keramiken  kann die Verfestigungstemperatur so weit abgesenkt werden, dass die Metalle und ihre wichtigen konstruktiven Eigenschaften unbeschadet erhalten bleiben. ItN zählt sich in diesem speziellen Marktsegment zu den Spezialisten für die keramische Beschichtung metallischer Werkstoffe. Das spezielle Knowhow wurde bei ItN seit über 10 Jahren entwickelt und wird in unterschiedlichen Bereichen angewandt:

  •  Selbstreinigende Beschichtungen für Backöfen
  •  oxidationskatalytisch aktive Beschichtungen für Metallgewebe
  • Langzeitstabile Formtrennmittel für die Aluminiumerzeugung und Verarbeitung 
  •  Langzeitstabile Formtrennmittel für den Messingguss als Ersatz des Einmaltrennmittels Graphit
  • Keramische Antihaftbeschichtung für Kraftwerke und Industrie (Wärmetauscherkessel, Elektrofilter, usw.) insbesondere in der Entstaubung, dem Asche- und Kalkhandling sowie im Rauchgasbereich
  • UV-beständige, hochreflektierende weiße Beschichtungen für Raumfahrt-Anwendungen als Schutz von metallischen Bauteilen v. a. aus Titan. Konkret kommen die ItN-Produkte bei der BepiColombo Mission der europäischen Raumfahrtbehörde ESA zum Einsatz.

Keramische Beschichtungen auf Keramik

Selbstverständlich können unsere für metallische Werkstoffe entwickelten keramischen Beschichtungen auch auf Keramiken appliziert werden. Darüber hinaus verfügen wir über eine breite Knowhow Basis zur Herstellung keramischer Filtermedien mit Porengrößen vom Nano- bis Mikrofiltrationsbereich. Mit unserer Werkstoffexpertise können keramische Grundkörper neue, innovative Eigenschaften erhalten:

  • Oxidationskatalytische Beschichtung für die industrielle Abluftaufbereitung

  • Filterkeramiken mit Porengrößen von der Nano- bis zur Mikrofiltration

  • Antihaft- bzw. trobologische Eigenschaften gegen glasartige Schlacken, heiße Aschen oder metallische Schmelzen vor allem aus Leichtmetallen und Messing

Upscaling und Übertrag von Entwicklungsergebnissen in Produktion und Fertigung

Unsere keramischen Flachfilter werden mittels einer eigens entwickelten 2-Komponenten-Vergussmasse zu Filtermodulen mit präziser Geometrie vergossen. Herausfordernd dabei sind die unterschiedlichen thermischen Ausdehnungskoeffizienten (Unterschied: Faktor 7-8), Quellverhalten in Wasser in einem Bauteil stabil zu vereinen. Damit ist uns die Hochzeit zweier völlig verschiedener Werkstoffe Keramik und Polyurethan in einem großen Bauteil gelungen.

Profil

Die CeraNovis GmbH bietet für mittelständische und Großunternehmen Problemlösungsstrategien und Entwicklungskapazitäten an mit dem Ziel, für eine technische Fragestellung eine industriell umsetzbare Lösung zeitnah zur Verfügung zu stellen. CeraNovis sieht sich dabei an der Schnittstelle zwischen Forschung und Entwicklung und dem Übertrag daraus hervorgehender Lösungen in eine Produktion.

Die Produktion kann dabei von CeraNovis selbst durchgeführt werden oder aber soweit fertig gestellt werden, dass der entsprechende Kunde eine Eigenproduktion mit unserer Unterstützung aufbauen bzw. erweitern kann.

 

Unsere Expertise

  • Langjährige Erfahrung im Bereich Nanomaterialien –  in Herstellung, Anwendungsentwicklung, Produktionsübertrag und industrieller Fertigung

  • Antihaftbeschichtungen

  • Hochtemperaturbeschichtungen

  • Metall-Keramikverbünde

  • Beschichtungen für Luft- und Raumfahrt

  • Upscaling- Erfahrungen

  • Übertrag von Forschungsergebnissen aus dem Labormaßstab in den Produktionsmaßstab in unserem Technikum

 

Unsere Stärken

  • Schnelligkeit und Flexibilität, da kurze Entscheidungswege

  • Erfahrung mit der Sichtweise des industriellen Partners

  • Exzellentes Netzwerk

  • Kostenbewusstsein bereits bei der Produktentwicklung

  • nach DIN/ISO zertifiziert

Unser Ziel sind anwendungsnahe und industriell umsetzbare Ergebnisse. Wir sehen uns als Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie und begleiten die Produktentwicklung bis zum Produktionsmaßstab.

Wir bieten keine Lösungen von der Stange, sondern maßgeschneiderte anwendungsnahe Ergebnisse auch und insbesondere für Nischenanwendungen in den Bereichen: keramische Coatings auf Metallen (Stahl, Titan, Aluminium) und Keramik

 

Anwendungsfelder

Keramische Coatings und keramische Bauteile für Anwendungen in der

  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Energieerzeugung
  • Chemische Industrie